Slide background

Kreis Coesfeld - Anbindung der Schulen

Kreis Coesfeld - Anbindung der Schulen

Im Kreis Coesfeld errichten sieben Netzbetreiber privatwirtschaftlich FTTH Netze. So wurden schon eine Versorgungsquote „Homes passed“ von 35% erreicht. In vielen der 90 Schulen im Kreis waren in der Vergangenheit die DSL-Anschlüsse der Telekom der Standard. Dieser reicht für digitale Bildungsangebote auf Dauer nicht aus. Breitbandkoordinator und das Medienzentrum Kreis Coesfeld sensibilisieren deshalb die Schulträger für die Notwendigkeit von Glasfaseranschlüssen. Ergänzend führt der Breitbandkoordinator ein wöchentliches Monitoring der Ausbaupläne der Netzbetreiber durch. Liegen Schulen in den anstehenden FTTH-Ausbaugebieten weist er Schulträger und Netzbetreiber auf die Anschlussmöglichkeit hin. Unter anderem hierdurch konnten schon 43% aller Schulen mit geringen Erschließungskosten an die zukunftsfähige Glasfaser angeschlossen werden. So stehen die schulischen Fördertöpfe für andere Maßnahmen wie WLAN, Inhouse-Verkabelung oder Tabletklassen zur Verfügung.

 

 

Icon Praxisbeispiele

Beispiele der Praxis

Sie haben auch bereits erfolgreich ein Breitbandprojekt geplant und umgesetzt?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Suche